Informiert. Vorbereitet. Zusammen

Berichterstattung in den Medien

In de media - Couverture médiathique
vor 4 Jahre 5 Monate

Argumente FÜR ein Gespräch mit den Medien

 

  • Sie möchten, dass Ihre Version des Sachverhalts bekannt wird.
     
  • Sie möchten, dass die Berichterstattung korrekt und respektvoll ist.
     
  • Sie möchten verhindern, dass die falschen Personen sich äußern oder dass die Medien sich bei Ihren Angehörigen oder bei Unbekannten informieren.
     
  • Es kann erleichtern, Schmerz mit anderen zu teilen.
     
  • Sie möchten eine Botschaft vermitteln oder einen Aufruf starten.
     
  • Später, während des Verarbeitungsprozesses, können Sie selber und Ihre Angehörigen und Freunde Halt finden beim Anschauen der Berichte über das Drama. Dies sollte vorzugsweise in Anwesenheit einer Drittperson geschehen.

 

Argumente GEGEN ein Gespräch mit den Medien

 

  • Niemand ist verpflichtet, auf Fragen von Journalisten einzugehen. Jeder hat ein Recht auf Privatsphäre.
     
  • Sobald Sie zu reden beginnen, wird es schwieriger, eine Grenze zu ziehen. Nach einer ersten Aussage versuchen manche, sich gegenseitig mit stets mehr Details oder noch weitgehenderen Interviews zu übertrumpfen.
     
  • Worte können anders als von Ihnen gewollt aufgenommen werden, doch im Augenblick der Trauer ist eine gute Wortwahl besonders schwierig.
     
  • Vielleicht empfinden Sie eine große Wut. Wut ist jedoch ein schlechter Ratgeber und hilft Ihnen nicht, sich klar mitzuteilen.
     
  • Nicht alle Journalisten halten sich an Abmachungen oder wenden die Regeln der Berufsethik strikt an.

 

 

Falls Sie DOCH mit den Medien reden möchten

 

 

  • Seien Sie gewappnet! Bereiten Sie das Interview sehr gut vor.
     
  • Lassen Sie sich nicht von Journalisten oder anderen Personen unter Druck setzen. Lassen Sie sich nicht überreden, wenn Sie nicht hundertprozentig sicher sind. Nehmen Sie sich Zeit.
     
  • Reden Sie nur mit Berufsjournalisten. Informieren Sie sich über das Nachrichtenmedium, für das sie arbeiten.
     
  • ZIEHEN SIE EINE VERTRAUENSPERSON HINZU